Häufig gestellte Fragen

FAQs

Auch hier gibt es viele Tiere, die Hilfe brauchen. Warum soll ich für Tiere in Nepal spenden?

Da Nepal eines der ärmsten Länder der Welt ist, in dem der Staat keine Mittel für Tierheime zur Verfügung stellt, benötigt Sneha’s Care Spenden aus dem Ausland. Daher haben wir den Verein „Sneha’s Care Deutschland e.V.“ gegründet. Da Adoptionen von Tieren aus Nicht-EU-Ländern bürokratisch aufwendig und nicht ganz günstig sind, bleiben viele Tiere dauerhaft in Sneha’s Tierheim. Auch deshalb wird Ihre Unterstützung für Nepals ehemalige Straßenhunde dringend gebraucht.

Wenn Nepal so arm ist, sollte ich dann nicht lieber für die Menschen dort spenden?

Ob Sie sich für Hilfsprojekte für Menschen oder Tiere in Nepal entscheiden, Sie können in jedem Fall viel Gutes bewirken!

Mit Ihrer Spende an Sneha’s Care helfen Sie nicht nur notleidenden Tieren, sondern auch den Menschen vor Ort: Durch regelmäßige Kastrationsaktionen, die von Sneha’s Care organisiert und finanziert werden, kann die Population von Straßenhunden nachhaltig verringert werden. Impfaktionen, zum Beispiel gegen Tollwut, schützen außerdem nicht nur die Tiere, sondern auch die Menschen im Kathmandu-Tal, die mit Straßenhunden in Kontakt kommen.

Woher weiß ich, dass mein Geld bei Sneha’s Care gut ankommt?

Über 90% Prozent Ihres Beitrages fließen direkt an Sneha’s Care in Nepal. Dies ist möglich, da wir als in Deutschland anerkannter eingetragener gemeinnütziger Verein komplett ehrenamtlich arbeiten. Wir haben keinerlei Personalkosten, und auch die Post an unsere Spender und Patinnen erfolgt fast ausschließlich digital und damit kostenlos.

Warum hat Sneha’s Care kein Spendensiegel?

Das Spendensiegel, das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) vergeben wird, kann derzeit von Organisationen beantragt werden, die seit mindestens zwei Jahren tätig sind und jährliche Gesamteinnahmen von 25.000 Euro verzeichnen. Sneha’s Care Deutschland e.V. existiert seit Mitte 2018, und ist inzwischen antragsberechtigt. Da das Spendensiegel aber nicht kostenlos ist – ein Ersteintrag schlägt je nach Einnahmen mit mindestens etwa 900 EUR zu Buche – hat Sneha’s Care Deutschland e.V. noch nicht abschließend entschieden, ob und wann das Gütesiegel beantragt wird.

Bekomme ich bei Sneha’s Care eine Spendenquittung?

Natürlich. Wenn Ihre Einzelspende oder Spenden pro Jahr 200 Euro überschreiten oder Sie ausdrücklich eine Spendenquittung anfordern, schicken wir Ihnen gerne eine steuerlich absetzbare Spendenquittung.
Bleibt Ihr Spendenbeitrag dagegen unter 200 Euro im jeweiligen Steuerjahr, genügt dem Finanzamt Ihr „einfacher Nachweis“ – also der Kontoauszug. Mehr dazu finden Sie hier: https://www.vlh.de/kaufen-investieren/spenden-beitraege/bei-spenden-bis-200-euro-reicht-ein-einfacher-nachweis.html

Unsere Spendenquittungen verschicken wir in aller Regel Ende Februar für das vergangene Steuerjahr. Bitte melden Sie sich erst nach diesem Zeitpunkt, falls Sie noch keine Spendenquittung erhalten haben sollten. 

Warum ausgerechnet Nepal?

Unsere Gründerin Daniela Zysk, stieß während eines privaten Nepal-Aufenthaltes zufällig auf das Tierheim. Sie lernte Sneha Shresta, das Team und die Tiere kennen und war begeistert. Schnell war ihr klar: Ein Projekt in einem armen Land wie Nepal braucht Unterstützung von außen. Die Tierrechtlerin Daniela wollte unbedingt etwas tun: Als erstes organisierte sie einen Flug nach Deutschland für Josie, einer Hündin, die schwer erkrankt war. Josie lebt inzwischen glücklich und gesund bei ihrer neuen Adoptionsfamilie in Süddeutschland.

Daniela organisierte, rackerte weiter, und erzählte allen Menschen um sie herum vom Hilfsprojekt für das nepalesische Tierheim, das Spenden aus dem Ausland braucht. Innerhalb kürzester Zeit baute Daniela ein Team auf und Mitte Mai 2018 war es dann soweit: der gemeinnützige Verein Sneha’s Care Deutschland e.V. war gegründet.

Ein Artikel über Daniela und wie alles begann mit Sneha’ s Care Deutschland: https://merkurist.de/wiesbaden/tierschutz-spendenlauf-fuer-strassenhunde-in-nepal_tY6

Wie ist die Situation für Tiere in Nepal? Sind die Leute dort besonders brutal?

Nein, natürlich nicht. Leider findet man im Netz immer wieder solche absurden Behauptungen. Als Sneha’s Care Deutschland e.V. distanzieren wir uns ausdrücklich von derartigen Äußerungen, die nicht selten auch rassistisch motiviert sind. Wir stehen mit unserer Organisation und unserer Arbeit klar gegen jede Art von Unterdrückung, Diskriminierung und Hass (Rassismus, Sexismus, Homophobie, usw.). Auch Forderungen wie „Tierquäler sollte man hinrichten“ oder Ähnliches werden von uns auf den Seiten unserer sozialen Netzwerke sofort gelöscht, denn sie entsprechen nicht unserer Ethik.

Die Gründe sind – wie so oft – sehr viel komplexer: Nepal, oftmals „das Dach der Welt“ genannt, liegt im Herzen Asiens zwischen Indien und China. Ohne Bodenschätze und von Naturkatastrophen heimgesucht, gehört es zu den ärmsten Ländern der Welt.

Wo die Menschen kaum genug zum Leben besitzen, fehlt das Geld, um die Tiere des Landes zu versorgen. Daher leben sie aus Not oft allein auf der Straße, wo sie hungern, angefahren werden oder an teils sehr schmerzhaften Krankheiten leiden. Hier kommt das Tierheim Sneha’s Care ins Spiel: Jeden Tag ist das Team von Sneha’s Care unterwegs zu verletzten oder kranken Straßenhunden, um sie vor Ort oder im Tierheim medizinisch zu versorgen. Sneha’s Care bemüht sich um neue Zuhause für ehemalige Straßenhunde, vermittelt Hundepatenschaften und organisiert regelmäßige Kastrations- und Impfaktionen. Zahlreiche ausgesetzte „Nutztiere“ finden zudem Schutz auf Sneha’s Lebenshof. Da der nepalesische Staat für all dies keine öffentlichen Mittel bereitstellt, benötigt Sneha’s Care Spenden aus dem Ausland. Daher haben wir den Verein „Sneha’s Care Deutschland e.V.“ gegründet.  Sneha’s Care Deutschland e.V. informiert über die Arbeit von Sneha‘s Care in Nepal, vermittelt Volunteers und sammelt Spenden für die Organisation. 

Wie hat die Arbeit von Sneha’s Care begonnen?

2014 vergiftete der Nachbar von Sneha Shresta ihren Hund. Das war der Anstoß für ihre Mission: Sie will die Grausamkeit gegen Tiere in Nepal beenden! Im selben Jahr gründete sie Sneha’s Care, um Straßenhunde und andere Tiere vor Hunger, Verwahrlosung, Krankheit und Missbrauch jeglicher Art zu schützen. Heute ist Sneha’s Care eine der größten Tierschutzorganisationen in Nepal. Das Team rettet und impft Tiere, versorgt sie mobil oder im Tierheim, nimmt Kastrationen vor, hält Vorträge über Tierschutz in Schulen und öffentlichen Einrichtungen.

Zunächst wurde das Tierheim fast ausschließlich durch das private Geld der Gründerin finanziert. Um eine langfristige solide Finanzierung zu sichern, wurde der Verein Sneha’s Care Deutschland e.V. gegründet.

Wie kann ich anders als mit Spenden helfen?

Unter „Unterstützen“ finden Sie verschiedene Möglichkeiten, wie sie Sneha’s Care helfen können, zum Beispiel durch „Hilfe beim Einkaufen“ oder als Volunteer vor Ort.

Erzählen Sie anderen Menschen von unserer Arbeit. Und folgen Sie uns gerne auf Facebook und Instagram und liken und teilen Sie unserer Posts. 

top